09.09.2020 05:19 |

CarinthiJA 2020

Persönliche Schicksale: Ausstellung & Theaterstück

Eine Ausstellung und ein Theaterstück werden sich im Lavanttal mit den Ereignissen rund um die Volksabstimmung im Jahr 1920 befassen.

Das Jubiläum 100 Jahre Kärntner Volksabstimmung wird noch bis in das erste Halbjahr 2021 mit einer Mobilen Ausstellung und 89 Projekten mit mehr als 300 Veranstaltungen gefeiert. Auch im Lavanttal gedenkt man der Ereignisse von 1918 bis 1920.

Das Programm „Am Sprachgrat. Vor hundert Jahren, heute und morgen“ wird in Kooperation mit der Gemeinde Ruden durchgeführt. Dazu zählt die Schau „Grenzerfahrungen 1920 - 2020“, die in St. Paul zu sehen sein wird. Sie wird vom Team des Historikers Christian Klösch aufbereitet und zeichnet die Ereignisse anhand von persönlichen Schicksalen der Menschen während dieser Zeit nach. In sechs Themenräumen wird ein Bogen vom Ersten Weltkrieg über Abwehrkampf, Volksabstimmung, Zerfall der Monarchie bis in die Gegenwart gespannt. Projektkoordinatorin Kerstin Maier: „Die Zeit des Abwehrkampfes war ein tiefer Einschnitt im Leben der Menschen in Kärnten.“

Heimo Toefferl steuert das Theaterstück „Befreiungskränzchen“ bei. Es thematisiert unter anderem die Zweisprachigkeit in der Region vor 100 Jahren. Das Stück wird von Andreas Ickelsheimer inszeniert und soll auf der Grutschen aufgeführt werden.

Informationen zum Kultur- Programm im Jubiläumsjahr gibt‘s hier.

Bezahlte Anzeige

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.