26.08.2020 13:37 |

Vermieter verhaftet

TikTok-Teenies fanden Koffer voller Leichenteile

„Randonauting“ ist ein neuer Social-Media-Trend unter jungen Leuten in den USA: Eine App erstellt zufällig generierte Koordinaten in der Nähe der Nutzer, diese marschieren dorthin und sehen sich den mysteriösen Ort aus der App an. TikTok-Teenies aus den USA fanden auf diesem Weg einen Koffer mit menschlichen Überresten - und brachten damit einen mysteriösen Kriminalfall ins Rollen.

Die TikTok-Teenies machten die grausige Entdeckung bereits Ende Juni: Sie ließen sich unweit von Seattle im US-Bundesstaat Washington von der „Randonautica“-App wieder einmal an zufällig generierte Koordinaten in der näheren Umgebung schicken, um ein Abenteuer zu erleben - und machten bei ihrem Ausflug an den Strand den grausigen Fund.

Der Geruch sei extrem, hört man sie im TikTok-Video beim Öffnen des Koffers noch sagen, der tatsächlich mit menschlichen Leichenteilen gefüllt war. Auf TikTok wurde das Video des Leichenfunds gelöscht. Nutzer, die es sahen und abspeicherten, teilten es später aber auf anderen Social-Media-Kanälen wie YouTube.

Polizei fand weitere Säcke mit Leichenteilen
Angesichts des Verwesungsgeruchs riefen die Teenies die Polizei, die an dem Strand weitere Plastiksäcke mit Leichenteilen entdeckte und die Überreste als jene eines jungen Paares identifizierte: Jessica Lewis (36) und Austin Wenner (27) waren erschossen worden, die Leichen hatte der Täter zerstückelt, in zwei Koffer gepackt und offenbar versenkt. Einer der Koffer war später an den Strand gespült worden, an dem die TikTok-Nutzer ihn fanden, berichtet das IT-Nachrichtenportal „The Daily Dot“.

Vermieter hatte Streit mit Paar - verhaftet!
Vergangene Woche kam es in dem Fall nun zu einer Verhaftung: Die Polizei nahm Michael Lee Dudley (62), den Vermieter des Paares, in Gewahrsam. Ihm wird zweifacher Mord vorgeworfen, nachdem er zuvor einen heftigen Streit um nicht geleistete Mietzahlungen mit dem Paar gehabt und deren Auszug gefordert haben soll.

In Polizeidokumenten ist zu lesen: „Obwohl das genaue Motiv für diese Tat noch nicht vollständig geklärt ist, zeigen bisherige Beweismittel, dass der Angeklagte wütend auf die Opfer war, weil diese ihre Miete nicht gezahlt und potenziell kriminelle Aktivitäten in die Mietwohnung gebracht haben.“

Zitat Icon

Sein Wille, diese extremen Schritte zu setzen, zeigt, dass er eine Bedrohung für die Gemeinschaft ist.

Die Polizei über den Verdächtigen

Polizei fahndet noch nach Komplizen
Die Polizei geht angesichts der mühevollen Beseitigung der Leichen nicht davon aus, dass Dudley die Tat allein begangen hat. „Dieser Vorgang hätte viel Zeit und Mühe gemacht und sein Wille, diese extremen Schritte zu setzen, zeigt, dass er eine Bedrohung für die Gemeinschaft ist“, heißt es in den Polizei-Dokumenten weiter.

Dudley ist bereits polizeibekannt: Gegen ihn gab es in der Vergangenheit Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs, der Tierquälerei und des Inzest. Im September soll offiziell Anklage erhoben werden, Dudleys Kaution wurde auf fünf Millionen US-Dollar (gut vier Millionen Euro) festgesetzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol