20.08.2020 17:07 |

Wegen Coronavirus

Airbnb verbietet weltweit Partys in Unterkünften

Der Online-Wohnungsvermittler Airbnb verschärft aufgrund der Corona-Pandemie weltweit die Vorschriften für Mieter: Partys seien in den vermittelten Unterkünften künftig nicht gestattet, und in einer Unterkunft - auch einer großen - dürften sich höchstens 16 Menschen aufhalten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Dies gelte „bis auf Weiteres“.

Wer sich nicht daran halte, werde gesperrt oder sogar angezeigt. Bereits jetzt seien Partys in 73 Prozent der über Airbnb vermittelten Wohnungen und Häuser in den Hausregeln verboten, erklärte das Unternehmen. „Die meisten unserer Gäste benehmen sich und respektieren die Hausregeln.“ Kleinere Partys wie Geburtstagsfeiern seien „traditionell“ aber erlaubt gewesen, wenn der Gastgeber dies duldete.

Airbnb betonte, mit Ausbreitung der Corona-Pandemie sei bereits viel geändert worden: Die Suchfilter „event-friendly“ (für Veranstaltungen geeignet) und „parties and events allowed“ (Partys und Veranstaltungen erlaubt) seien gestrichen worden. Die Nutzer seien aufgerufen worden, die jeweiligen coronabedingten Regeln zu beachten - so auch strikte Versammlungsverbote.

Verantwortungsloses Benehmen
Einige Nutzer hätten ihre Party-Aktivitäten aus Bars und Diskotheken in Airbnb-Unterkünfte verlegt. „Wir finden ein solches Benehmen unglaublich unverantwortlich“, erklärte das Unternehmen, und jeder, der sich so verhalte oder das erlaube, „gehört nicht auf unsere Plattform“.

Bereits vor wenigen Tagen hatte Airbnb die Regeln für jüngere Nutzer seiner Plattform verschärft: Unter 25-Jährige in Großbritannien, Frankreich und Spanien dürfen ab sofort nur noch unter bestimmten Bedingungen ganze Häuser in der Nähe ihres Wohnorts buchen. Airbnb will mit dem Schritt nach eigenen Angaben örtliche Gemeinden schützen

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol