30.07.2020 10:30 |

Mutige Jungunternehmer

Firmen-Gründungen: Minus ist trotz Corona gering

Hoffentlich wird dieser Mut belohnt: Trotz Corona-Krise und Wirtschaftseinbruch wurden in Tirol zuletzt nur geringfügig weniger Firmen gegründet.

Inmitten der Corona-Krise wurden im ersten Halbjahr 1296 Firmengründungen in Tirol registriert. Der Rückgang von nur 5 Prozent freut Dominik Jenewein, Obmann der Jungen Wirtschaft Tirol: „Es zeigt sich, dass wir starke Jungunternehmer und Gründer haben.“ Jedoch seien 70 Prozent von Covid-19 und den Maßnahmen betroffen. Nun seien bürokratische und steuerliche Entlastungen gefragt, um Innovation und Weitblick zu unterstützen. Bei den Gründer-Sparten zeigen österreichweite Daten, dass Gewerbe- und Handwerk (38 Prozent) vor dem Handel (30 Prozent) sowie Information und Consulting (19 Prozent) liegen. Jenewein spricht sich für staatliche Hilfen für Gründer aus, falls im Herbst oder Winter eine zweite Corona-Welle kommen sollte.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
0° / 18°
wolkenlos
-1° / 17°
wolkenlos
-2° / 16°
wolkenlos
0° / 17°
wolkenlos
-1° / 14°
wolkenlos