27.07.2020 14:26 |

In Cafés, Achterbahnen

Teddybären begeistern als süße Corona-Platzhalter

Die Rolle des Babyelefanten, dessen Länge in Österreich den Mindestabstand repräsentiert, erfüllen in Mexiko flauschige Teddys: Die herzigen Stofftiere erinnern in Cafés und Restaurants an „social distancing“. Auch im Kosovo blicken Bären sprichwörtlich über den Tellerrand, in Thailand sorgen sie in Vergnügungsparks für Recht und Ordnung.

Während der Babyelefant in Österreich für manche schon „schwer angeschossen“ scheint, setzt man in Mexiko zur Infektionsvermeidung auf den Flauschfaktor: Dort erinnern Teddys an die Einhaltung des Sicherheitsabstandes, der zwischen den Gästen gewahrt werden soll. Auch wenn es wohl vielen Kindern schwerfällt: Kuscheln ist leider verboten ...

Im Mai hatte schon ein deutscher Gastronom die Idee, Teddys statt Plexiglas oder Absperrband als Platzhalter zu verwenden. Auch im Kosovo - hier gelten ein erhöhtes Covid-19-Risiko und für Österreicher derzeit Einreisebeschränkungen - gibt‘s in vielen Lokalen derzeit kein Menü ohne Sitznachbarn. Wie viele Bären in der Hauptstadt Pristina insgesamt auf die 145.000 Einwohner kommen, ist derzeit nicht belegt.

In Thailand hingegen sind bärenstarke Nerven gefragt: Dort fungieren die Stofftiere in Vergnügungsparks als Platzhalter - und bei Angstzuständen in Achterbahnen bestimmt auch zugleich als Seelentröster.

Aufgrund der weltweit steigenden Infektionszahlen wird ein Mindestabstand von einem Meter sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen. In Supermärkten, Post, Banken, Apotheken und Co. ist dies seit 24. Juli erneut Pflicht.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. November 2020
Wetter Symbol