17.07.2020 08:05 |

Dachstuhlbrand

Wespen griffen bei Einsatz die Feuerwehr an

Nach einem Blitzschlag stand Mittwochnachmittag der Dachstuhl eines Hauses in Bad St. Leonhard in Brand. Doch es waren nicht die Flammen, die die angerückten Feuerwehren in Gefahr brachten, sondern Wespen. Beim Aufbau der Löschleitung waren die Kameraden auf ein Nest gestoßen und attackiert worden.

Eine Nachbarin hatte gegen 16.30 Uhr zum Glück das Feuer am Dachstuhl des Wohnhauses entdeckt und Alarm geschlagen. Wehren aus Bad St. Leonhard, Wisperndorf, Schiefling, Wolfsberg und Reichenfels-St. Peter rückten an.

Zum Löschen musste eine Wasserleitung von der Lavant zum Brandort gelegt werden. Alex Steinkellner, der Kommandant der FF Reichenfels-St. Peter: „Die Kameraden stießen auf ein Erdwespennest. Die Tiere fühlten sich natürlich gestört und wurden aggressiv.“

Mehreren Wespen gelang es, unter die Kleidung von drei Feuerwehrmännern zu schlüpfen. Sie stachen die Leute in den Kopf, im Halsbereich und auf dem Rücken. Zum Glück ist keiner der Männer allergisch.

Der Feuerwehr-Kommandant: „Nachdem es jedoch relativ viele Stichwunden waren, holten wir ärztliche Hilfe.“ Die Männer bekamen Infusionen, um von vornherein einen allergischen Schock zu vermeiden.

Durch das rasche Eingreifen der fünf Wehren konnte der Brand zum Glück rasch eingedämmt und dann gelöscht werden. Das Feuer hat allerdings das Dach und den Dachstuhl sowie Teile der elektrischen Anlage erheblich beschädigt.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.