Hubschraubereinsatz

Chemieunfall in Großmolkerei: 2 Arbeiter verletzt

Dramatische Szenen in einer Großmolkerei in Niederösterreich: Im Bezirk Baden kam es Mittwochfrüh auf dem Areal der NÖM zu einem schweren Arbeitsunfall! Beim Hantieren mit einer ätzende Lauge wurden zwei Personen schwer verletzt. Beide mussten mit Notarzthubschraubern in das AKH nach Wien gebracht werden – Ermittlungen!

Zu dem Unfall kam es Mittwochfrüh laut dem Vorstand Alfred Berger auf dem Areal der NÖM in Baden. Demnach wurden zwei Arbeiter im Bereich der Produktion durch einen Flüssigkeitsaustritt schwer verletzt. Die beiden dürften sich offenbar bei Reinigungsarbeiten mit heißem Wasser, das mit einer aggressiven Lauge versetzt war, verbrüht haben. Um 7.46 Uhr wurde im Umkreis Großalarm ausgelöst. Drei Feuerwehren, ein Notarzteinsatzwagen und zwei Hubschrauber wurden auf den Plan gerufen. „Die Einsatzkräfte haben vorbildlich gearbeitet“, erklärt „Krone“-Fotograf Thomas Lenger.

Arbeitsinspektorat eingeschaltet
Laut Auskunft der NÖM könne ein Säureunfall ausgeschlossen werden. Über den Grad der Verletzung der beiden Mitarbeiter könne man keine Auskunft geben, sie dürften sich aber schwere Verätzungen zugezogen haben. Das Arbeitsinspektorat ist bereits eingeschaltet.

Dass es zu einem Unfall mit einer Lauge gekommen sei, bestätigt auch die Landespolizeidirektion. Die Ermittlungen am Einsatzort sind voll angelaufen. Details, wie es zu dem schrecklichen Vorfall kommen konnte, gibt es bald.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 25°
heiter
10° / 24°
wolkenlos
11° / 25°
heiter
11° / 25°
heiter
5° / 22°
wolkenlos
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.