Seit Februar aktiv

Briefträger stahl Pakete und verkaufte Ware online

Ein Briefträger aus dem Bezirk Rohrbach hat seit Februar aus oberösterreichischen Zustellbasen rund 90 Pakete gestohlen und den Inhalt kurzerhand im Internet zu Geld gemacht.

Die Palette reichte von Staubsaugern über Handys bis zu Uhren. Wie hoch der entstandene Schaden ist, sei noch nicht bekannt, berichtete die Polizei.

Im Auto und in der Wohnung des 28-Jährigen, der bei der Staatsanwaltschaft angezeigt wird, wurden Unmengen von nicht zugestellten Postsendungen gefunden. Darunter waren auch mindestens 114 RSa-, RSb- bzw. eingeschriebene Briefe.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol