17.06.2020 06:45 |

Premiere im Herbst

Film: „Das schaurige Haus“ bringt Kärnten ins Kino

Der Kärntner Filmproduzent Gerald Podgornig und sein Team schafften es noch vor Ausbruch der Corona-Krise, einen Film fertigzudrehen. „Das schaurige Haus“ ist nicht nur eine heimische Produktion, die in Kärnten gedreht wurde, sondern vermutlich auch der einzige österreichische Film, der im Corona-Jahr in die Kinos kommen könnte. Läuft alles nach Plan, ist im Herbst Premiere.

Gerald Podgornig nutzte die Krise, war in den letzten Wochen oft in seiner Kärntner Heimat Gallizien bei seinen Eltern. In Gallizien, Bad Eisenkappel, Grafenstein und Sittersdorf drehte er auch „Das schaurige Haus“. „Viele Kärntner spielen mit. Wir konnten den Film noch vor Corona fertigstellen.“ Kurz zum Inhalt: Eine Familie zieht aus Hannover nach Bad Eisenkappel, von der Stadt aufs Land - ein Kulturschock. Die Leute sprechen einen unverständlichen Dialekt und mit dem Haus scheint einiges nicht zu stimmen. Ein Kind beginnt zu schlafwandeln, das zweite hat gruselige Albträume und die Mutter ist zunehmend verzweifelt. Gemeinsam untersuchen sie das Geheimnis des schaurigen Hauses.

Premiere im Herbst
„Läuft alles nach Plan, werden wir die Premiere noch im Herbst über die Bühne bringen“, verrät Podgornig, der sich vor allem bei der Gemeinde Bad Eisenkappel und der Freiwilligen Feuerwehr für die Unterstützung bedankt.

Christian Tragner, Kärntner Krone

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.