22.05.2020 06:30 |

„Stille Helden“-Serie

Plötzlich ging’s vom Bauhof ab zum Grenzdienst

Die „Krone“ und das Land Steiermark haben gemeinsam beschlossen, „stille steirische Helden“ der Corona-Krise vor den Vorhang zu holen. Den Anfang machen zwei Straßenmeisterei-Mitarbeiter. Für Michael Radl ging’s plötzlich ab zur Grenze und Wolfgang Pirolt ließ sich trotz Attest vom Dienst nicht abhalten.

Michael Radl war in der Straßenmeisterei in Mureck tätig. Bis zum 19. März. „Dann kam plötzlich die Info, dass wir ab sofort bei den Grenzkontrollen im Einsatz sind“, erinnert sich der Südsteirer, „das kam schon sehr überraschend.“

Zitat Icon

Für mich war das Ganze eine tolle Erfahrung.

Michael Radl

So ging es für Radl nach Sicheldorf. „Wir haben in der Nacht die Bezirkshauptmannschaft, die ja zuständig war für die gesundheitsbehördlichen Kontrollen, vertreten.“ Gemeinsam mit Bundesheer und Polizei wurden die Kontrollen durchgeführt. „Die Zusammenarbeit hat perfekt funktioniert“, sagt Radl, „und die Menschen waren alle sehr umgänglich, hatten vollstes Verständnis.“ Das letzte Mal war er am 6. Mai an der Grenze, dann kehrte er in den Bauhof zurück. „Für mich war das Ganze eine tolle Erfahrung.“

Trotz Attest freiwillig gearbeitet
Wolfgang Pirolt (Bild unten) von der Straßenmeisterei Weiz zählte aufgrund einer Vorerkrankung zu den Risikopatienten und hatte auch ein diesbezügliches ärztliches Attest vorgelegt. Nichtsdestoweniger wollte der Oststeirer pflichtbewusst seinen Dienst als Kehrmaschinenfahrer bei der derzeit größten Landesstraßenbaustelle der Steiermark (B64, ODF Weiz) weiter ausüben, weil er - zu Recht - der Meinung war, dass er dort unbedingt gebraucht werde. Er war bereit, eine Erklärung zu unterschreiben, dass er sich in der Lage fühlt, diesen Dienst, der dem Land enorme Kosten erspart, unter Beachtung strenger Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen weiter zu versehen.

„Ich schau halt immer, dass ich alle Sicherheitsregeln genau einhalte.“ Worauf sich Pirolt freut? „Dass wir unseren Trip nach Ungarn zum Fischengehen bald nachholen können.“

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
11° / 25°
einzelne Regenschauer
11° / 25°
stark bewölkt
12° / 25°
stark bewölkt
11° / 26°
wolkig
9° / 23°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.