10.05.2020 09:30 |

Neue Pläne

Muhr-Idee: Graz als künftige Tennis-Zentrale

Barbara Muhr ließ mit ihrem Rücktritt als Präsidentin des Steirischen Tennisverbandes zuletzt stark aufhorchen. Im Interview mit der „Steirerkrone“ plaudert die umtriebige Tennis-Powerfrau über ihre nach wie vor großen Pläne trotz der Corona-Krise. Wie man in der Steiermark ohne sie klarkommt, wie Muhr mit Wolfgang Thiem künftig national gemeinsame Sache machen wird und was sie in ihrer Heimatstadt Graz vorhat.

„Krone“: Frau Muhr, die steirische Tennis-Szene musste zuletzt schlucken. Warum traten Sie ab?

Barbara Muhr: Ich hab mein Amt als Präsidentin aus sehr unerwarteten persönlichen Gründen ruhend gestellt. Mehr gehört aber nicht in die Medien.

Sehen Sie den Steirischen Verband weiterhin gerüstet?

Alleine der Fakt, dass wir bald wieder Meisterschaften spielen können, ist schon ein klares Signal, dass genug Kompetenz da ist. Jeder ist ersetzbar. Außerdem haben wir in der Vergangenheit Top-Strukturen geschaffen, die den steirischen nach wie vor als Vorzeigeverband dastehen lassen. Das kriegt man auch von Eltern oder Trainern so widergespiegelt.

Sie haben 2019 mit dem ATC („Austrian Tennis Committee“) eine neue Bewegung in Gang gebracht. Wie geht’s hier mit Ihnen weiter?

Das läuft und lief immer separat zum Steirischen Verband. Meine Entscheidung in der Steiermark hat auch nichts mit dem ATC zu tun. Das ATC ist ein Personenkomitee, mit dessen Hilfe der Nachwuchs gefördert wird. Zuerst haben wir versucht, mit dem Österreichischen Verband zusammen zu arbeiten. Das ist gescheitert. Zum Teil wurde da nicht wertschätzend miteinander umgegangen. Jetzt gehen wir unseren Weg. Wir werden das ATC in einen Verein gießen und legen mit diesen Strukturen die Basis für ein Leistungszentrum in Alt-Erlaa unter der Leitung von Wolfgang Thiem. Als Alternative zur Südstadt für jugendliche Tennisspieler.

Was kann man in der Steiermark vorantreiben?

Ich denke da an Graz, an das Sportjahr 2021. Wir haben in der Landeshauptstadt eine Tennis-Tradition. Vielleicht gibt’s Möglichkeiten, einen Tennis-Cluster aufzuziehen, den Verband im Großraum anzusiedeln. Vielleicht bekommt man so ein Challenger- oder ein ATP-Turnier? Ich glaube, Graz hat eine Chance verdient.

Georg Kallinger
Georg Kallinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 14°
leichter Regen
5° / 14°
einzelne Regenschauer
6° / 14°
einzelne Regenschauer
7° / 15°
einzelne Regenschauer
4° / 11°
einzelne Regenschauer