Gemeinde muss zahlen:

Viel Geld für Wolkenkratzer, der nie gebaut wurde

Der „Südtower“ sollte einst das neue Wahrzeichen von Vösendorf im Bezirk Mödling werden. Gebaut wurde der Wolkenkratzer freilich nie – doch die Gemeinde leidet noch immer an den finanziellen Nachwirkungen. Die neue schwarz-grüne Rathauskoalition lässt jetzt Regressforderungen überprüfen.

Reiche Shopping-Kommune oder bettelarme Vorstadtgemeinde? Die Politiker sind sich nicht ganz sicher, wie es in Vösendorf weitergehen soll. Jahrelang hat die SP-Führung mit den hohen Steuereinnahmen geprasst. Nach Machtübernahme durch die VP steht nun ein Kassasturz an: „Eine erste Vorausschau auf unser Budget sieht verringerte Kommunalsteuereinnahmen sowie Ertragsanteile und daraus resultierende Einbußen von bis zu drei Millionen Euro vor. Dem müssen wir dringend entgegenwirken“, betont Bürgermeister Hannes Koza. Denn Altlasten der Vorgänger-Regierung reißen noch immer Löcher ins Budget, wird betont.

Zitat Icon

Knapp eine Million Euro zahlen wir jedes Jahr für ein Gebäude, das nie errichtet wurde. Wir prüfen das.

Hannes Koza (VP), Bürgermeister in Vösendorf.

Die größte Belastung ist sicher die jährliche Rückzahlung von knapp einer Million Euro in der Causa „Südtower“. Wie berichtet, war einst der Bau eines Wolkenkratzers in Vösendorf gescheitert. Die neue Gemeindeführung hat deshalb beschlossen, mögliche Regressforderungen gegen die Verantwortlichen zu prüfen. Ein entsprechendes Verfahren soll nun eingeleitet werden.

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 16°
leichter Regen
9° / 16°
leichter Regen
10° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 15°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.