18.04.2020 13:30 |

2. Bundesliga

Der FC Liefering hofft auf Sonder-Regelung

Die österreichische 2. Bundesliga steht aufgrund fehlender finanzieller Mittel vieler Klubs vor dem Abbruch. Die Jungbullen würde das wegen der Teilnahme an der UEFA-Youth-League besonders hart treffen. Sportboss Manfred Pamminger möchte in den kommenden Wochen zumindest den Trainingsbetrieb starten.

Während die 1. Bundesliga in Österreich unter strengen Auflagen bald wieder starten soll, steht die 2. Liga vor der endgültigen Annullierung. Kommende Woche wird es weitere Sitzungen der Bundesliga zur Vorgehensweise geben und am Freitag auch eine Klubkonferenz aller Teams der zweiten Liga.

Bereits jetzt scheint klar, dass sich eine Mehrheit der Klubs wohl gegen eine Fortsetzung aussprechen wird. Vielen Vereinen fehlen die finanziellen Mittel, um die Forderungen der Regierung zu erfüllen. Neben Spitzenreiter Ried würden aber auch die Lieferinger den Spielbetrieb gerne fortsetzen: „Natürlich würden wir gerne wieder spielen, aber die Situation ist momentan nicht einfach“, erklärt Lieferings Akademieleiter Manfred Pamminger. Ein Saisonabbruch würde für die Jungbullen auch bedeuten, dass weiterhin keine Trainingseinheiten absolviert werden können. Der fußballerischen Entwicklung der jungen Mannschaft kommt dieses Szenario nicht zu Gute. „Unser Ziel wäre, dass wir in zwei Wochen wieder in Kleingruppen trainieren können.“

Bedingungen optimal

Bei diesem Vorhaben könnte die Teilnahme an der Youth League helfen. Der Bewerb ist bis jetzt noch nicht abgesagt und die Jungbullen würden im Viertelfinale auf Lyon treffen. Aufgrund dieser Tatsache hofft Pamminger darauf, dass die Lieferinger eine Sondergenehmigung erhalten. „Wir haben die perfekten Möglichkeiten, um die Auflagen der Regierung strikt einzuhalten“, stellt er klar. Bleibt abzuwarten, ob in der Bullenakademie der Ball bald wieder rollt.

Philip Kirchtag
Philip Kirchtag
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.