16.04.2020 07:01 |

„Weltraum-Bedrohung“

US-Militär: Russland testet Anti-Satelliten-Rakete

Russland hat nach Angaben des US-Militärs am Mittwoch einen Test mit einer Anti-Satelliten-Rakete durchgeführt. Laut Analysten wurde das neue russische Raketensystem „Nudol“ erprobt, das vom Kosmodrom Plessezk, etwa 800 Kilometer nördlich von Moskau, aus gestartet wurde.

Das US-Militär nannte dies ein Beispiel für die Bedrohungen, denen die USA im Weltraum ausgesetzt seien. „Die USA sind bereit und entschlossen, Aggressionen abzuwehren und das Land, unsere Verbündeten und die Interessen der USA vor feindlichen Handlungen im Weltraum zu schützen“, erklärte der Kommandeur des US-Weltraumkommandos, General John Raymond. Das US-Militär ist zunehmend auf Satelliten angewiesen, um Aktionen auf der Erde zu steuern.

Auch Tests von China und Indien 
Dem US-Militärgeheimdienst NASIC zufolge sind China und Russland dabei, „raffinierte Anti-Satelliten-Waffen zu entwickeln, zu testen und weiterzuverkaufen, die Systeme im von den USA und von Verbündeten kontrollierten Weltraum bedrohen.“ Im März des Vorjahres hatte Indien einen Satelliten zu Testzwecken abgeschossen, aber auch China und die USA haben schon ähnliche Anti-Satelliten-Waffen getestet.

NATO bereitet sich auf Kriege im All vor
Die NATO stellt sich darauf ein, dass Kriege künftig auch im Weltraum entschieden werden könnten - zum Beispiel durch Angriffe auf strategisch wichtige Satelliten oder einen Einsatz von Waffen im All.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.