14.04.2020 13:48 |

Sorge wegen Corona

Neugeborene in Bangkok bekommen Gesichtsschutz

Um sie vor dem neuartigen Coronavirus abzuschirmen, bekommen Babys auf den Entbindungsstationen in Bangkok einen eigens gefertigten Gesichtsschutz. Mit dem durchsichtigen Schild sollen die jüngsten Bürger der thailändischen Hauptstadt vor einer Ansteckung mit dem Erreger SARS-CoV-2 bewahrt werden, mit dem sich in Thailand nach Behördenangaben bisher mehr als 2600 Menschen infiziert haben.

Der Gesichtsschutz mit passender Haube wurde im Krankenhaus Praram 9 entwickelt. Auch andere Spitäler haben die Idee übernommen, damit die Babys gut geschützt von der Entbindungsstation nach Hause kommen.

Thailand, das die erste Infektion mit dem neuartigen Coronavirus außerhalb Chinas gemeldet hatte, blieb bisher von einem schlimmeren Ausbruch verschont: Offiziellen Angaben zufolge starben 41 Menschen an der durch das Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19. Die Behörden verhängten eine nächtliche Ausgangssperre über die Hauptstadt, um die Ausbreitung - vor allem über das in dieser Woche stattfindende Neujahrsfest - einzudämmen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).