11.04.2020 22:00 |

Osterfeuer verboten:

Lungauer Nacht bleibt erstmals schwarz

Eifrige Arbeiten haben im Lungau schon längst begonnen: Doch Corona macht im Krisenjahr ein Abbrennen der Osterfeuer unmöglich. Der Himmel bleibt heute, in der Osternacht, erstmals schwarz.

Zehn Jahre lang loderte zuletzt am Sportplatz ein Osterfeuer der Krampusgruppe St. Michael. Ein lichtbringendes Symbol in der Auferstehungsnacht.

Dieses Jahr hätte genau an dem Platz eine andere Truppe übernehmen sollen. Lukas Wurnitsch und seine Gruppe hatten bereits zu bauen begonnen: Ein fünf Meter Turm steht schon, es liegt viel Holz herum. 12 Meter Höhe hatten sich die fleißigen Burschen vorgenommen. Doch dann kam das Verbot. „Schade“, sagt Wurnitsch, „wir hoffen jetzt auf das nächste Jahr!“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.