17.03.2020 10:43 |

Statt Straßenverkauf

„Augustin“ nun auch in digitaler Form erhältlich

Die Wiener Straßenzeitung „Augustin“ bietet angesichts der Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus Alternativen zum Verkauf auf der Straße an. Die Zeitung wirbt derzeit um Unterstützung: „Das Wichtigste ist jetzt, den finanziellen Verlust der rund 350 Verkäuferinnen und Verkäufer abzufedern.“

Die aktuelle Ausgabe des 14-tägig erscheinenden Blattes, das von Obdachlosen, Langzeitarbeitslosen und Asylwerbern vertrieben wird, ist ab sofort für drei Euro auch in digitaler Version erhältlich. Zudem wird ein zweimonatiges Print-Abo, das per Post zugestellt wird, angeboten.

Um die Verluste durch den verminderten Straßenverkauf abzufedern, startet die Straßenzeitung am 25. März außerdem eine Crowdfunding-Aktion. „Wir lassen uns nicht unterkriegen, das sind wir allein schon unserem Namensgeber schuldig“, so Eva Rohrmoser vom „Augustin“.

Zitat Icon

Wir lassen uns nicht unterkriegen, das sind wir allein schon unserem Namensgeber schuldig.

Eva Rohrmoser

„Höchste Vorsichtsmaßnahmen getroffen“
Um Leser und Verkäufer zu schützen, seien bei der Zeitungsausgabe „höchste Vorsichtsmaßnahmen getroffen“ worden. Alle Projekte wie Fußball, Tischtennis, Theater, Chor, Radiowerkstatt und Computerkurse wurden bis auf Weiteres ausgesetzt.

Jenen Kolporteuren, die aufgrund ihres Alters oder diverser Vorerkrankungen zur Risikogruppe gehören, werde aus Sorge um ihre Gesundheit nachdrücklich empfohlen, vorerst auf die Kolportage zu verzichten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.