09.03.2020 20:30 |

Fachkräftemangel

Freie Altenheim-Betten können nicht belegt werden

Über einen enormen Fachkräftemangel klagt man beim Sozialhilfeverband in der Lieserstadt. In den einzelnen Pflegeheimen gibt es zwar freie Betten, doch die können nicht belegt werden, weil das Personal fehlt. Senioren müssen daher in anderen Bezirken untergebracht werden

„In unseren sechs Altenwohnheimen ist die Nachfrage sehr groß. Es mangelt nicht an freien Betten – von denen gibt es genügend – doch die können nicht besetzt werden, weil uns einfach die Mitarbeiter fehlen!“, sagt Gottfried Mandler, der Vorsitzende des Sozialhilfeverbandes Spittal.

Bei Thomas Schell, dem Präsidenten des Sozialhilfeverbandes, schrillen die Alarmglocken bereits seit geraumer Zeit. Die Situation sei sehr prekär. „Das Gehalt in der Pflegebranche ist einfach viel zu gering. Es bleibt uns derzeit nichts anderes übrig, als die Pensionisten in Einrichtungen eines anderen Bezirkes unterzubringen!“, so Schell.

Das Problem werde sich so schnell aber nicht lösen, denn das Land Kärnten plant, wie berichtet, bis zum Jahr 2030 die Bettenanzahl der Heime im Bezirk Spittal an der Drau von 817 auf 697 zu senken. Für Schell ist dies ein sehr fragwürdiger Schritt: „Oft kommen ganze Familien verzweifelt zu uns und wissen nicht, was sie mit ihren Angehörigen machen sollen. Nicht immer ist eine 24-Stunden-Pflege möglich.“

Aus dem Büro von Gesundheitsreferentin Beate Prettner heißt es: „Der Plan gibt vor, dass ältere Menschen, so lange wie möglich und vor allem so lange wie sie wollen, zuhause bleiben sollten!“

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.