07.03.2020 12:30 |

Reisegruppe isoliert

Coronavirus in Saalbach: Brite in Klinik verlegt

Jener Brite (61), der in Saalbach mit einer Corona-Infektion behandelt werden musste, ist noch am Freitagabend vom Roten Kreuz ins Uniklinikum in Salzburg gebracht worden. Seine neun Reisebegleiter bleiben indessen weiterhin unter Quarantäne in Saalbach.

Der Zustand des Patienten sei stabil, er habe leichtes Fieber und Symptome einer grippalen Infektion, sagte Richard Greil, Vorstand der III. Medizin an den Salzburger Landeskliniken. Alle anderen Mitglieder der britischen Reisegruppe - neun Personen - werden in Saalbach im Hotel abgeschirmt.

Auch sechs Menschen aus dem Umfeld eines 37-jährigen Deutschen, der in St. Gilgen auf Besuch ist und am Freitag positiv getestet wurde, befinden sich seit Freitagabend in häuslicher Quarantäne.

Schwer erkrankter Pinzgauer wieder zu Hause
Ein 48-jähriger Pinzgauer, der in Fusch an der Glocknerstraße von seiner Lebensgefährtin angesteckt worden war, konnte den stationären Aufenthalt beenden und wieder in häusliche Versorgung unter Quarantäne verlegt werden, bestätigte Greil: „Er ist seit Donnerstag wieder zu Hause.“

Im Bundesland Salzburg gibt es bisher fünf bestätigte Erkrankungen, eine davon - eine 62-jährige Frau aus Deutschland - wurde mit einem Krankentransport nach Hause gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol