10.07.2010 23:24 |

Kleines Finale

Deutschland sichert sich Platz drei - 3:2 gegen Uruguay

Deutschland hat am Samstag das WM-Spiel um Platz drei - von manchen despektierlich als Partie um die "Goldene Ananas" bezeichnet - gegen Uruguay mit 3:2 für sich entschieden. Tore von Müller (19.), Jansen (56.) und Khedira (82.) sorgten für den Sieg der DFB-Elf in einer äußerst unterhaltsamen Begegnung in Port Elizabeth. Für die Südamerikaner trafen Cavani (28.) und Forlan (51.).

DFB-Teamchef Jogi Löw, selbst von einer Grippe geschwächt, musste auf die erkrankten Lahm und Podolski sowie auf Klose (Rückenbeschwerden) verzichten. Für sie rutschten Aogo, Jansen und Cacau in die Startelf. Mittelfeldspieler Müller kehrte nach seiner Gelb-Sperre zurück ins Team, Trochowski nahm auf der Bank Platz. Außerdem rotierte Löw auf der Torhüterposition: Bayern-Schlussmann Butt durfte für Stammkeeper Neuer ran. Bei Uruguay konnte Trainer Oscar Tabarez wieder auf Suarez und Fucile - beide waren im Halbfinale gegen die Niederlande gesperrt - zurückgreifen.

Bilder und Stimmen zum Spiel gibt's in der Infobox!

Muslera patzt, Müller trifft
Den ersten Warnschuss der Partie gab Uruguays Superstar Forlan ab, sein Freistoß aus 20 Meter ging knapp am Tor vorbei (7.). Wenig später hatten die Deutschen den Torjubel schon auf den Lippen, doch Friedrich köpfte den Ball nach Özil-Ecke an die Latte (10.). Die Führung war damit nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben: In der 19. Minute fasste sich Schweinsteiger ein Herz und zog aus 30 Metern ab, Torhüter Muslera konnte nur abklatschen, Müller musste nur noch abstauben - das fünfte Turniertor für den Youngster.

Deutschland hatte das Spiel nun eigentlich fest in der Hand - doch der beste DFB-Spieler des Turniers, Bastian Schweinsteiger, brachte die "Urus" mit einem kapitalen Fehler zurück in die Partie. Der Bayern-Mittelfeldspieler verlor den Ball am Mittelkreis, Perez läutete einen mustergültigen Konter ein, den Cavani zum Ausgleich abschloss (28.). Kurz vor dem Pausenpfiff hätte Uruguay dem sichtlich geschockten DFB-Team beinahe den zweiten Treffer eingeschenkt: Suarez tauchte völlig freistehend vor Butt auf und verzog aus zwölf Metern nur knapp (42.). Im Gegenzug versuchte sich Schweinsteiger mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze, der über das Tor ging.

Traumtor von Forlan
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte konnte sich Butt im deutschen Tor erstmals auszeichnen, als er eine Doppelchance von Cavani und Suarez zunichte machte (48.). Drei Minuten später war aber auch er machtlos, nachdem seine Vorderleute bei einem Angriff der Uruguayer nur tatenlos zugesehen hatten: Nach Doppelpass mit Suarez flankte Arevalo von rechts an die Strafraumgrenze, wo Forlan den Ball volley annahm und im Tor versenkte. Lange durfte sich der zweimalige Weltmeister aber nicht über die Führung freuen, denn schon in der 56. Minute antwortete die junge DFB-Elf mit dem 2:2 - Jansen traf nach Boateng-Flanke per Kopf unter gütiger Mithilfe des schwachen Muslera. Özil hätte für einen Doppelschlag sorgen können, ja sogar müssen, doch er verzettelte sich im Strafraum (58.).

Jetzt ging es hin und her, die Partie war nun spannend und hochklassig. Suarez wurde zunächst in letzter Sekunde von Friedrich geblockt (60.), dann versuchte er es mit einem Distanzschuss, den Butt parierte (62.). In der 65. Minute musste der Bayern-Torhüter erneut eingreifen, als Forlan alleine vor ihm auftauchte. Uruguay machte mächtig viel Druck, nur langsam konnte sich Deutschland befreien. Erst ein Schuss des eingewechselten Kießling, den Muslera abwehrte, sorgte wieder für etwas Gefahr (76.).

Khedira mit "Billardtor"
Ein "Billardtreffer" brachte die Löw-Elf schließlich auf die Siegerstraße: Özil brachte den Ball per Eckstoß in die Strafraummitte, Khedira schaltete nach einem Getümmel am schnellsten und köpfte ins Tor (82.). In der Nachspielzeit wäre Uruguay beinahe das 3:3 gelungen, doch Forlans Freistoß klatschte an die Latte.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.

Sportwetten