09.07.2010 19:22 |

10.500 Bewerber

Massenandrang bei Aufnahme-Tests für Medizinstudium

Bereits um sechs Uhr in der Früh versammelten sich am Freitag die ersten Studenten vor dem Wiener Austria Center. Insgesamt wurden es mehr als 4.000. Sie alle wollen nur eines: Medizin studieren. Allerdings gibt es nur 740 Plätze. Für viele wird der Arzt-Traum platzen – „Wir können nur hoffen“, so die Bewerber. Österreichweit bewerben sich 10.500 Kandidaten auf 1.500 Studienplätze.

„Wir sind gut vorbereitet, haben viel gelernt“, sagen Cordula und Sophie, während sie in der endlosen Schlange vor dem Austria Center stehen. Dennoch haben die frisch gebackenen Maturantinnen einen „Plan B“ parat, falls es doch nicht klappen sollte: ein anderes Studium oder nach Deutschland gehen. „Es kommen ja auch so viele aus dem Nachbarland zu uns“, so Sophie.

Bepackt mit der Handtasche seiner Tochter, bahnt sich ein Vater den Weg durch die Masse: „Ich muss die Tasche an der Garderobe abgeben.“ Viele werden von Eltern oder Freunden begleitet, nach der Sicherheitssperre sind sie dann jedoch auf sich allein gestellt. Nur langsam füllen sich die Hörsäle, zu groß ist der Andrang. Der Eignungs-Test, bei dem heuer erstmals auch die sozialen Kompetenzen überprüft werden, beginnt mit einer Stunde Verspätung. Und weil das Austria Center aus allen Nähten platzt, musste auch die Messe angemietet werden.

Österreichweit stehen 1.500 Studienplätze zur Verfügung, für die sich 10.500 Personen bewerben. In Innsbruck stammten auch heuer wieder zwei Drittel der Bewerber aus Deutschland. Für alle heißt es jetzt warten, bis das Ergebnis im August feststeht.

von Doris Vettermann (Kronen Zeitung) und krone.at

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol