06.08.2010 10:43 |

Rege Beteiligung

80.000 Beiträge für YouTube-Aktion "Life in a day"

Das Videoexperiment "Life in a Day" auf YouTube, für das Nutzer Szenen aus ihrem Alltag filmen sollten, ist auf rege Beteiligung gestoßen. Aus 197 Ländern und in 45 Sprachen wurden insgesamt 80.000 Beiträge hochgeladen. Die 4.600 Stunden Material sollen demnächst auf 100 Stunden gekürzt werden, wie Regisseur Kevin Macdonald ("Der letzte König von Schottland") am Donnerstag mitteilte. Am Ende soll ein Film entstehen, der das Leben auf der Erde an einem einzigen Tag, dem 24. Juli 2010, dokumentiert.

"Ich hoffe, den Menschen mit dem Projekt die Augen für die Möglichkeiten zu öffnen, die nutzergenerierte Filme bieten", erklärte Oscar-Regisseur Kevin Macdonald im Vorfeld der Aktion. Der Film werde eine Art Zeitkapsel werden. Filmemacher Ridley Scott ("Gladiator", "Robin Hood") zeichnet für die Produktion des YouTube-Streifens verantwortlich.

Der finale Dokumentarfilm soll im kommenden Jänner zeitgleich im Internet und auf dem renommierten Sundance-Filmfestival in Utah uraufgeführt werden. Wer es mit seinem eigenen Bildmaterial in den fertigen Streifen schafft, darf sich über eine Erwähnung als Co-Regisseur freuen. Zudem sollen 20 Teilnehmer des Projekts (siehe Infobox) zur Filmpremiere eingeladen werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol