28.01.2020 11:13 |

Führerscheinentzug?

Mit 138 km/h im Wiener Stadtgebiet geblitzt

Mit beinahe dreifach so hoher Geschwindigkeit wie eigentlich erlaubt ist ein Autofahrer aus Deutschland am Montag gegen Mittag im Wiener Stadtgebiet geblitzt worden. Statt der erlaubten 50 war der bis dato unbekannte Raser mit satten 138 km/h in Floridsdorf unterwegs.

Wie die Polizei berichtete, war seitens der Landesverkehrsabteilung in der Seyringer Straße ein mobiles Radarmessgerät positioniert worden.

Im Zuge der späteren Auswertung sollte sich zeigen, dass der Ort nicht schlecht gewählt worden war: So hatte in den Mittagsstunden ein Pkw mit deutschem Kennzeichen das Radargerät ausgelöst, weil der Wagen statt der erlaubten 50 km/h mit Tempo 138 unterwegs war.

„Der Lenker wird erhoben“, sagte Polizeisprecher Markus Dittrich. „Ihm droht ein Führerscheinentzugsverfahren.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter