24.01.2020 18:25 |

Salzkammergut

Die Motoren für die Kulturhauptstadt laufen an

Es dauert zwar noch vier Jahre bis die Region Bad Ischl/Salzkammergut - unter starker steirischer Beteiligung - Europäische Kulturhauptstadt wird, doch auf Initiative von Landeshauptmann Thomas Stelzer (OÖ) und Kulturlandesrat Christopher Drexler trafen sich alle Beteiligten in Bad Ischl zum ersten Arbeitsgespräch.

Es war das erste Mal, dass alle Gemeinden, die Teil des Mega-Vorhabens sind, sowie Vertreter der Tourismusverbände und die Projektkoordinatoren zusammenkamen, um die weiteren Schritte in der gemeinsamen Arbeit für die Region zu besprechen. Als treibende Kräfte hinter diesem Treffen gelten der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer und der steirische Kulturlandesrat Christopher Drexler, die beide das Projekt bestmöglich unterstützen wollen.

Bürgermeister der steirischen 2024-Gemeinden vor Ort
Neben Gastgeberin Ines Schiller, der Bürgermeisterin Bad Ischls, waren auch die Chefs der vier steirischen Kulturhauptstadt-Gemeinden vor Ort: Gerald Loitzl (Altaussee), Franz Frosch (Bad Aussee), Klaus Neuper (Bad Mitterndorf) und Franz Steinegger aus Grundlsee, der Motor hinter der steirischen Beteiligung.

Startschuss für neue Strukturen
Nun gilt es jene Strukturen aufzubauen, mit denen das Vorhaben „Salzkammergut 2024“ in die Tat umgesetzt werden kann.

Michaela Reichart
Michaela Reichart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
5° / 6°
leichter Schneefall
3° / 5°
leichter Schneefall
5° / 6°
Schneeregen
1° / 8°
stark bewölkt
0° / 2°
Schneefall

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.