02.07.2010 21:40 |

Spritzer um 6,90 €

So lebt ein Kärntner als Kneipenwirt in Shanghai

Herwig Petschnig, ehemaliger Zampano bei SEZ, ist heute Kneipenwirt in Shanghai. Wobei der Bleiberger das Wort Wirt nicht gern hört: Er bezeichnet sich lieber als Manager für den Food- und Beverage-Bereich, sprich Gastronomiekenner. Der Kärntner ist einer jener Ausländer, die es in der EXPO-Stadt zu etwas gebracht haben.

Ob er ein Aussteiger ist? "Nein", meint Herwig Petschnig. Zusammen mit seinem einheimischen Kompagnon Sam Zhang betreibt er direkt am Huangpo in bester Flussufer-Lage ein Barcafé in einem 102 Jahre alten Signalturm, das sich praktisch über Nacht zum Publikumsmagneten entwickelt hat.

6,90 Euro für einen weißen Spritzer
"In den nächsten Monaten wollen wir vier weitere Lokale eröffnen", erzählt Petschnig bei einem bunten Kärntnerabend in seinem Trendlokal mit Blick auf Wasser, Skyline und Leuchtschriften. "Damit ist hier viel Geld zu verdienen." Denn die Umsätze sind enorm, wenn die Chinesen ein kulinarisches Angebot einmal angenommen haben. Gut ist hier, was teuer ist. Und für einen weißen Spritzer sind die Einwohner von Shanghai sowie die EXPO-Gäste bereit, auch einmal 6,90 Euro hinzulegen.

Die Preispolitik ist im Reich der Mitte nicht durchschaubar. Zum einen kostet eine angenehme Wohnung in Shanghai 2.000 Euro Miete im Monat, zum anderen verdient ein Kellner etwa 220 Euro. Auf der einen Seite sieht man nur Shops von Gucci, Cartier und Louis Vuitton, auf der anderen betteln junge Mütter mit Babys im Arm an jeder Straßenecke.

"Manchmal nervt einen hier alles"
"Das ist eben China", sagt auch Petschnig, dessen Familie noch in Kärnten wohnt und der sich als Zerrissener fühlt: "Manchmal nervt einen hier schon alles. Aber dann herrscht da auch wieder diese unglaubliche Aufbruchsstimmung und das Gefühl, das man hier alles schaffen kann, wenn man es richtig anpackt."

von Kerstin Wassermann ("Kärntner Krone") und kaerntnerkrone.at

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Jänner 2021
Wetter Symbol