02.07.2010 21:00 |

Postlerin beraubt

Beute in Terrarium versteckt: Räuber nun verurteilt

Schulden, Schulden, Schulden – sie bringen einen Klagenfurter jetzt für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis. Anfang Mai bewaffnete sich der bereits einschlägig Vorbestrafte mit einer Gaspistole und raubte einer Postlerin knapp 9.000 Euro. Nach der Flucht steckte er die Beute in sein Terrarium zu einer Echse.

Nur zwei Stunden hatte sich der Klagenfurter an der Beute erfreuen dürfen; dann war er auch schon gefasst. Der 27-Jährige hatte am 7. Mai mit einer Schildkappe am Kopf und einer Gaspistole in der Hand eine Postlerin überfallen.

Der Mann lauerte der 42-Jährigen auf ihrer Tour durch Waidmannsdorf auf. Als sie in den Innenhof einer Wohnanlage kam, hielt er ihr von hinten die einer echten Waffe täuschend ähnlich sehende Gaspistole an den Kopf und schrie laut: "Überfall, Geld her!"

Die geschockte Frau händigte ihm knapp 9.000 Euro aus, mit denen der Räuber schnell davonradelte.

Geld in Terrarium versteckt
Im Zuge der Fahndung konnte ein Passant den Verdächtigen aber ziemlich genau beschreiben. Ein goldrichtiger Tipp. In der Wohnung des Mannes fand die Polizei die Tatkleidung und die Gaspistole in der Waschmaschine. Auch das Geld hatte der 27-Jährige versteckt – in seinem Terrarium neben einer fast einen Meter langen Bartagame.

Für den Raub gab es am Freitag sechseinhalb Jahre Haft. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol