02.07.2010 10:33 |

WLAN für alle

Brasiliens größte Favela in Rio de Janeiro ist online

Brasiliens größte Favela ist online: Seit Donnerstag können die mehr als 100.000 Bewohner der Armensiedlung Rocinha in Rio de Janeiro kosten- und kabellos ins Internet. Die Aktion ist Teil des Programms "Rio Estado Digital", über das sich die "Internautas" (Internetnutzer) vor allem über Kurse zu Berufsausbildung und Fortbildung informieren sollen.

Einige Teile der in Rios Süden gelegenen Siedlung sind bereits seit März online. Auch in den Favelas Dona Marta und Cidade de Deus in Rio gibt es bereits gratis Internet-Zugang.

Im Juni wurde zudem mit der Installierung von 14 Sendern das Zentrum der "Stadt am Zuckerhut" fürs kabellose "Gratis-Surfen" freigeschaltet.

Der Gouverneur des Bundesstaates Rio, Sergio Cabral, hatte vor einem Jahr das ehrgeizige Ziel gesetzt, der erste Bundesstaat mit 100-prozentiger kostenloser Breitband-Internet-Versorgung zu werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.