16.01.2020 10:30 |

Billiger als Neubau

Volksschulen in Lehen werden saniert

Wie geht es mit den Volksschulen in Lehen weiter? Nach zahlreichen Diskussionen und Vorschlägen soll es heute, Donnerstag, im Ausschuss der Landeshauptstadt zu einer Entscheidung kommen. Alles deutet auf eine Sanierung der Gebäude hin. Einzig die SPÖ rund um Stadtvize Bernhard Auinger will den kompletten Neubau.

Zuerst sorgte der Vorschlag für einen Neubau der Volksschulen Lehen 1 und 2 im Paumannpark für Wirbel. Stadtvize Bernhard Auinger (SPÖ) scheiterte am Widerstand von Politik und Bürgern. Daraufhin wurden zwei Varianten am bestehenden Standort erarbeitet: Neubau oder Sanierung. Auch da scheiden sich bis dato die Geister, was der richtige Weg sei. Der Neubau würde mit 45 Millionen Euro um zehn Millionen mehr kosten als die Sanierung. Das bezweifelt Auinger: „Wenn man auf gute Qualität achtet, ist eine Sanierung meistens nicht billiger. Das zeigen Beispiele.“

Im Gegensatz zu einem Neubau könnte sich die Stadt bei einer Sanierung die Vorsteuer zurückholen und so sparen – der bevorzugte Weg der ÖVP. „Die Sanierung gleicht eigentlich einem Neubau, da das Gebäude komplett ausgehöhlt wird“, so VP-Klubobmann Christoph Fuchs.

Unsicher waren sich bisher die Stadt-Grünen. Sie wollten noch einige Fragen beantwortet haben. „Die Frist lief am Montag aus. Fragen gab es aber keine“, so Auinger. Sie dürften sich für eine Sanierung entschieden haben, ebenso wie die FPÖ. Damit dürfte der Weg klar sein. Die endgültige Entscheidung soll dann am 5. Februar im Gemeinderat fallen.

Felix Roittner

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.