10.01.2020 11:30 |

Betreiber zufrieden

Tirols Kinosäle waren 2019 sehr gut besucht

Endlich ist es so weit! Der langersehnte Film läuft über die Leinwand. Eingefleischte Fans haben sich schon Wochen vorher das Ticket gesichert. Nach wie vor ist das Kino sehr beliebt. Auch in Tirol wird positiv bilanziert.

Auf ein sehr erfolgreiches Jahr blickte Georg Mayrhofer, Fachgruppenobmann der Tiroler Kinos, am Donnerstag in der WK Tirol zurück. 1.164.536 Besucher ließen sich vor den 47 Leinwänden der insgesamt 13 Kinos im ganzen Land unterhalten. Ein Plus von 6,5 Prozent im Vergleich zu 2018. Beim Umsatz gab es ein Plus von 9,05 Prozent. Die Kinobetreiber nahmen 10.726.484 Euro ein. „Das Kino boomt und selbst ein heißer Sommer konnte ihm nichts anhaben. Das Gemeinschaftserlebnis, das gestochen scharfe Bild, der räumliche Ton sowie bequeme Kinostühle sind die Stärken und haben die Besucher begeistert“, freute sich Mayrhofer, der nach mittlerweile 30 Jahren seine Position als Obmann an seinen Stellvertreter, Alexander Wurzenrainer, abgibt.

Kino versus Netflix
Dieser gab zwar zu, dass durch Netflix und Co. die Situation der Kinos nicht die einfachste sei, gleichzeitig aber der Einsatz der Kinobetreiber ungebremst sei. „Ich erinnere nur an einige Erfolge. Tirol war beispielsweise das erste volldigitalisierte Bundesland Österreichs und setzte in der Kinotechnik bereits zahlreiche Meilensteine. Dazu gehört der IMAX Kinosaal, die Sony digital 4K Doppelprojektion mit Dolby Atmos, der 4DX-Kinosaal und vieles mehr“, lobte er deren Engagement.

Erfolgreichste Filme
Österreichweit wurden im vergangenen Jahr drei Filme mit dem „Platinum Ticket“ – dieses wird ab 600.000 verkauften Karten verliehen – ausgezeichnet. Auf Platz eins befindet sich „König der Löwen“, Platz zwei geht an die „Eiskönigin 2“ und Platz drei an Marvels „Avengers: Endgame“.

James Bond Favorit
Im neuen Jahr wird wieder mit einigen Erfolgsschlagern gerechnet. „James Bond“, „Superwoman“ und „West Side Story“ sollen unter anderem die Zuschauer anlocken. In Tirol wird außerdem auf die bayerische Produktion „Kaiserschmarrndrama“ gesetzt. Vor einem Konkurrenten haben die Kinobetreiber jedoch etwas Angst: Der Fußball-Europameisterschaft.

Manuel Schwaiger
Manuel Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 12°
wolkig
5° / 10°
wolkig
3° / 9°
wolkig
5° / 10°
wolkig
3° / 13°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.