06.01.2020 10:44 |

Geld gestohlen

Festnahmen nach zwei Fällen von Raub in Innsbruck

In der Nacht auf Montag kam es in Innsbruck zwei Mal zu einem Raub. Am späten Abend wurde ein 17-jähriger Einheimischer, mitten in der Nacht ein 29-jähriger Italiener beraubt. Die Polizei schließt einen Zusammenhang der beiden Fälle nicht aus. 

Es ist 21.30 Uhr als zwei vorerst unbekannte Täter einem 17-Jährigen im Eingangsbereich eines Mehrparteienhauses in Innsbruck Geldtasche und Kopfhörer abnehmen. Samt der geringen Beute - im Portemonnaie des Jugendlichen befand sich nur wenig Geld - erfgreift das räuberische Duo die Flucht.

Die Polizei leitet eine Fahndung ein und kann wenig später einen 18-jährigen Österreicher festnehmen. Nach dem zweiten Täter wird noch gesucht.

Kellner ausgeraubt
Einige Stunden später macht ein 29-jähriger Kellner in Innsbruck gerade Feierabend, als er gegen 2.30 Uhr vor einem Lokal von etwa fünf Personen umzingelt wird. Die Täter attackieren den Italiener und schlagen ihm mehrfach ins Gesicht, bevor sie ihm die Kellnergeldtasche rauben. 

Hier ist der Schaden weitaus höher - in der Geldtasche befand sich ein hoher dreistelliger Eurobetrag. Die Gruppe kann vorerst flüchten, die Polizei nimmt wenig später aber zwei Verdächtige fest.

„Es handelte sich dabei um einen 17-jährigen Burschen aus der Russischen Föderation und einen 18-jährigen mit unbekannter Herkunft“, informieren die Beamten. Einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen schließt die Polizei nicht aus.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.