04.01.2020 11:45 |

Mit Faustfeuerwaffe

Garagentor einer Halleiner Firma beschossen

Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehreren tausend Euro. Es gibt keine Hinweise auf den Täter.

Auf das Garagentor einer Firma in Hallein im Tennengau wurde mit einer Faustfeuerwaffe geschossen. Das Tor wurde schwer beschädigt. Der Vorfall ereignete sich zwischen Silvester und 3. Jänner, berichtete die Polizei in einer Aussendung. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Beamte fanden Patronenhülsen des Kalibers 9 Millimeter am Tatort. Derzeit gibt es laut Polizei keine Hinweise auf die Täterschaft. Die Ermittlungen laufen.

Ebenfalls keine Spur gibt es zu jenen Täter, die in der Nacht auf Freitag ein Fenster zu einem Gasthaus in Salzburg-Gnigl aufbrachen. Die Unbekannten stahlen eine geringe Menge Bargeld und beschädigten einen Küchenschrank. Die Schadenshöhe war noch unbekannt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg
Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.