Rettungsheli-Einsatz

Böller reißt Bursch (17) Teil des Daumens weg

Bei Aufräumarbeiten nach einem Silvesterfeuerwerk hat sich am Mittwochnachmittag in Oberwaltersdorf (Niederösterreich) ein schwerer Unfall ereignet. Ein 17-Jähriger ist durch die Explosion eines pyrotechnischen Gegenstands schwer verletzt worden.

Dem Jugendlichen wurde ein Teil des linken Daumens abgetrennt, und er erlitt schwere Gesichtsverletzungen, hieß es seitens der Exekutive. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Ob der Böller von selbst explodiert ist, oder ob der 17-Jährige ihn gezündet hatte, ist laut Polizei noch Gegenstand der Ermittlungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Mittwoch, 22. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.