13.12.2019 11:48 |

Cobra erschoss Kuh

Tierschützer kritisieren „illegale Hinrichtung“

Als menschliches Versagen und noch dazu illegal bezeichnet die Tierschutzorganisation Pfotenhilfe die Erschießung einer Kuh durch einen Cobra-Beamten. Wie berichtet war das Tier am Weg zum Schlachter entkommen und von der Cobra mit sieben Schüssen niedergestreckt worden. Auch seitens der „Vier Pfoten“ hagelt es Kritik an den „Wildwest-Methoden“ unserer Beamten.

Dass die Kuh zu flüchten versucht, wenn sie verladen wird, um getötet zu werden, sei absolut nachvollziehbar, so Pfotenhilfe-Geschäftsführerin Johanna Stadler: „Auf dem im Internet kursierenden Video sieht man deutlich, dass die getötete Kuh völlig friedlich auf einer Wiese stand. Zudem ist die Polizei immer dazu angehalten, das gelindeste Mittel anzuwenden, so wie auch bei Menschen, die bei Zugriffen Widerstand leisten.“ Im vorliegenden Fall wäre es nach Meinung der Tierschützerin kein Problem gewesen, einen Amtstierarzt zu rufen und die Kuh betäuben zu lassen. Stadler ortet eine klare Überreaktion der Beamten.

Laut §6 Tierschutzgesetz ist es verboten, "Tiere ohne vernünftigen Grund zu töten". Und selbst wenn dieser wegen akuter Gefahrenlage bestünde, besagt §32 (1): "Unbeschadet des Verbotes der Tötung nach §6 darf die Tötung eines Tieres nur so erfolgen, dass jedes ungerechtfertigte Zufügen von Schmerzen, Leiden, Schäden oder schwerer Angst vermieden wird." „Vier Pfoten“-Kampagnenleiterin Martina Pluda: „Es ist ein Armutszeugnis, dass sich die Beamten nicht anders zu helfen wissen als ein Tier, das offensichtlich in Panik, aber weit weg und daher nicht gefährlich war, mit so vielen Schüssen regelrecht hinzurichten. Es fehlt hier jedes Augenmaß! Respekt vor einem Lebewesen und ein Vorgehen mit Besonnenheit und Augenmaß sollten in der Exekutive eine Selbstverständlichkeit sein.“

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.