02.12.2019 08:01 |

Siegtor von Tom Raffl

Trotz Schocks strahlt weiße Weste weiter

Die Bulls können auf ihre weiße Auswärtsweste vertrauen! Nach dem Heim-1:3 gegen KAC stand die McIlvane-Crew gleich wieder auf, feierte mit dem 4:3 in Graz den elften Eishockeyliga-Sieg auf fremdem Eis. Erneut groß im Bild: Der Topscorer-Sturm mit Tom Raffl, Herburger, Hughes – das Trio schrieb acht Punkte an!

Oberkofler mit einem Verlegenheitsschlenzer von der blauen Linie, Oleksuk fälscht ab und Goalie Lamoureux ist geschlagen – die Eisbullen mussten in Graz bereits nach 2:40 Minuten den ersten Schock wegstecken. Was flott gelang. Weil es wie so oft schon in der Saison hieß: Wenn die Topscorer-Linie um Tom Raffl, der sein 700. EBEL-Spiel (zuletzt 466 für Salzburg) bestritt, trifft, geht es den Bulls gut. Der Kapitän netzte wie Sturmpartner Herburger, legte auch Huber das 3:1 auf.

Bevor die alles andere als vollzähligen Grazer, bei denen Keeper Dackell (Sd) sein Startdebüt gab, den Leader – einmal zu weit aufgerückt, dann Brickley und Co. ohne Ordnung – erneut schockten und per Doppelpack die Partie ausglichen.

Doch Salzburg (statt Feldner mit Schreier, der nach Krankheit bei den Juniors wieder aufgebaut wurde, als achter Verteidiger) hatte erneut in der Person von Raffl die beste Antwort – drittes Powerplay, 4:3! Das die Bulls ins Ziel brachten, auch über 99ers-Defender Doderos Härteeinlagen standen.

Vorsprung ausgebaut
„Wir sind im Mitteldrittel etwas vom Weg abgekommen. Raffls Tor im Powerplay war da wichtig, danach sind wir in der Defensive geschlossen stark aufgetreten“, strich Trainer Matt McIlvane die Salzburger Teamleistung hervor.

Erste Verfolger, nun sechs Punkte zurück: KAC und Linz (4:3 in Bozen!), die am Freitag bzw. Sonntag auf die Bulls prallen. Davor ist ein Heim-Dreier Dienstag gegen Znaim gefragt.

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.