12.11.2019 07:30 |

Fußball

650.000-Euro-Förderung für SAK fixiert

Die 650.000-Euro-Förderung für ein fernsehtaugliches SAK-Flutlicht wurde Montag im Budgetausschuss des Salzburger Gemeinderates fixiert. Für SAK-Präsident Christian Schwaiger ist damit die Basis für den Zweitliga-Aufstieg gestellt: „Das freut uns brutal und motiviert uns noch mehr.“

Samstag hatte der SAK die Regionalliga Salzburg mit dem 17. Sieg in Folge als überlegener Herbstmeister abgeschlossen. Montag gab’s die nächste frohe Kunde für die Nonntaler: Im Budgetausschuss des Gemeinderates wurde die 650.000-€-Förderung für ein fernsehtaugliches Flutlicht genehmigt.

„Das freut uns brutal“, meinte SAK-Boss Christian Schwaiger. Für den diese Förderung Grundvoraussetzung war, um den Aufstieg in die 2. Liga überhaupt anzudenken. Warum reicht die bestehende Anlage nicht aus? „Weil die veraltet ist, nur eine Leuchtkraft von 394 Lux hat. Um Live-Übertragungen im ORF zu bekommen, brauchen wir 850 Lux. Nur so können wir Sponsoren österreichweite Werbung garantieren“, betonte der Unternehmer. Zudem wird in eine moderne LED-Anlage investiert, die die Lichtbelastung für Anrainer deutlich minimiert.

„Wir sind der Stadtpolitik extrem dankbar, ich möchte mich bei Bürgermeister Harry Preuner, Vize-Bürgermeister Bernhard Auinger und Andreas Reindl bedanken. Dieser Beschluss motiviert uns noch mehr. Denn es ist organisatorisch ein enormer Aufwand, das Ziel 2. Liga zu erreichen.“

Wird das Flutlicht bis zum Abgabetermin der Lizenzunterlagen bei der Bundesliga am 3. März 2020 fertig sein? „Nein, es reicht eine offizielle Bestätigung der Stadt, dass das Geld bereitsteht. Wir hoffen, dass dann bis Juli 2020 alles bereit ist.“

Vorher geht es aber um die sportliche Qualifikation für die 2. Liga – dafür beginnt unter Neo-Trainer Thomas Hofer bereits am 27. November die Vorbereitung aufs richtungsweisende Frühjahr.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.