29.10.2019 08:05 |

Schub für Wear OS

Google liebäugelt mit Fitnessband-Pionier Fitbit

Der Google-Mutterkonzern Alphabet will offenbar den Fitnessband-Pionier Fitbit kaufen. US-Medien zufolge soll Alphabet ein Übernahmeangebot unterbreitet haben. Angaben zum Preis gibt es bislang nicht.

Das Geschäft von Fitbit lief zuletzt holprig. Im Markt der Computer-Uhren kann die Firma aus San Francisco nicht mit der Apple Watch mithalten. Bei günstigen Fitness-Bändern, die etwa Schritte und verbrauchte Kalorien zählen, graben dem Branchenpionier chinesische Rivalen wie Xiaomi das Wasser ab. Im zweiten Quartal verbuchte Fitbit einen Verlust von knapp 36 Millionen Dollar (rund 32,4 Millionen Euro) bei Umsätzen von 313,6 Millionen Dollar.

Google entwickelt das speziell auf Smartwatches ausgerichtete Betriebssystem Wear OS. Es ist vom Android-System abgeleitet, das den Smartphone-Markt dominiert. Bei Computer-Uhren konnte das Android-Lager aber bisher nicht die Apple Watch einholen, obwohl Geräte verschiedener Hersteller auf dem Markt sind.

Apple Watch dominiert Smartwatch-Markt
Im vergangenen Quartal wurden nach Berechnungen der Marktforschungsfirma Strategy Analytics 5,7 Millionen Geräte verschiedener Modelle der Apple Watch verkauft - 50 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
Der Anteil von Apple am Smartwatch-Markt stieg damit von 44,4 auf 46,4 Prozent. Samsung folgt demnach auf dem zweiten Platz mit zwei Millionen verkauften Smartwatches und knapp 16 Prozent Marktanteil. Bei Fitbit sanken die Verkäufe der hauseigenen Smartwatches binnen eines Jahres von 1,3 auf 1,2 Millionen Geräte.

Unter den drei größten Anbietern findet sich damit keiner, der das auf Android basierende Google-Betriebssystem Wear OS nutzt - sowohl Samsung als auch Fitbit nutzen eigene Betriebssysteme. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Juli 2021
Wetter Symbol