22.10.2019 13:02 |

Schein-Unternehmen

Tiroler übers Internet von Betrügern abgezockt

Ein 69-jähriger Tiroler ist Online-Betrügern auf den Leim gegangen und hat dabei einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag verloren. Der Mann hatte Geld auf ein spanisches Bankkonto des Schein-Unternehmens Konto FX überwiesen.

Dieses hatte sich einer Mitteilung der Polizei zufolge als Online-Handelsmakler für Kryptowährungen ausgegeben. Der Tiroler hatte von September bis Dezember des Vorjahres Überweisungen durchgeführt. Als er eine Auszahlung seines aktuellen Guthabens wünschte, wurde der Kontakt jedoch abgebrochen.

Internetrecherchen ergaben laut Polizei, dass es sich bei Konto FX um ein Betrugsgeschäft handelte. Seit August ist die Website des Unternehmens offline. Zuvor hatten Kunden täglich den Kontostand ihres Depots auf einem Online-Konto einsehen können.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen