Hilferuf an Politik:

Platzmangel in der Backstube

Einen Hilferuf starteten nun die 67 Mitarbeiter der Traditionsbäckerei Schmidl in Dürnstein. Wie berichtet, ringt der Betrieb seit Jahren mit dem Platzmangel. Denn eine Erweiterung der teils in den Fels gesprengten Backstube ist nicht möglich, ein Ersatzgrundstück in der Gemeinde aber nicht so leicht zu finden.

Bereits seit 1780 gibt es die Bäckerei Schmidl in Dürnstein. Hier wurde auch das weltberühmte Wachauer Laberl ersonnen. Heute führt die Urenkelin des Erfinders das Geschäft mit Filialen in Krems. „Wir sind tief mit der Region verwurzelt. Es wäre mein größter Wunsch, wenn wir die Produktion am Standort oder zumindest in der Nähe vergrößern können“, sagt Barbara Schmidl. Das sehen auch ihre Angestellten so - und verfassten nun, ohne der Chefin vorher Bescheid zu geben, ein Schreiben an die hohe Politik. „Wir platzen aus allen Nähten“, heißt es in dem handgeschriebenen Brief. Die Auftragslage sei hervorragend, die Stimmung in der Firma noch besser - die tägliche Arbeit in der beengten Stube gleiche aber einem „industriellen Ballett“.

Die Mitarbeiter wollen, dass man sich auch von offizieller Seite für den Erhalt des Traditionsstandortes in der Wachau einsetzt - und sie können einen kleinen Erfolg feiern. Heute, Montag, besucht eine Abordnung von Bundesrat, Gewerkschaft und Wirtschaftsbund Dürnstein. Und für Bäcker ist der Termin um 6.45 Uhr ja bereits später Vormittag ...

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
10° / 14°
stark bewölkt
8° / 14°
stark bewölkt
10° / 14°
wolkig
9° / 15°
wolkig
7° / 11°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen