19.10.2019 10:34 |

Kommentar des Tages

User: „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“

In der Nacht auf Samstag ist von der FPÖ die Facebook-Seite von Heinz-Christian Strache deaktiviert worden. Zuvor war der ehemalige Frontmann bereits durch die Partei von seinem Account ausgesperrt worden. Strache stellte ein Ultimatum und drohte mit Klage. Im Kommentarbereich des Artikels auf krone.at wurde eifrig über die Causa diskutiert. 

Straches Facebook-Seite hat 786.000 Fans. Der freiheitlichen Partei folgen im Vergleich dazu nur 131.000 User des sozialen Netzwerks. Eine Zusammenführung der beiden Seiten wurde von Facebook abgelehnt. Auf Straches Klagsdrohung gegen die FPÖ folgten viele Kommentare der krone.at-Leser.

Die meiste Zustimmung bekam dabei der Kommentar von einfachanders. Obwohl er dem Ex-FPÖ-Parteichef auch nach Ibiza seine Vorzugsstimme gab, wünscht er sich nun Einsicht von ihm. 

Hier lesen Sie den kompletten Kommentar im Wortlaut:

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
einfachanders
ich hoffe strache zieht ein bisschen kürzer, er hat seiner Partei leider sehr geschadet, einsicht wäre wünschenswert, kommt zeit kommt rat. Reden ist silber schweigen ist Gold hr, strache, ich gab ihnen auch nach Ibiza meine vorzugsstimme, aber man muss erkennen wenn es aus ist
25
5

Hier geht es zum letzten „Kommentar des Tages“

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist,Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen