16.10.2019 08:24 |

Warten auf Untergang

War Josef B. der „Guru“ seiner Ruinerwold-Sekte?

Noch sind viele Fragen offen rund um jene Menschen, die offenbar in völliger Isolation im Keller eines Bauernhofs in den Niederlanden gehaust haben. Auch die Rolle des Österreichers Josef B. (58), der festgenommen wurde, muss erst genau beleuchtet werden. Gemunkelt wird, dass es sich bei der Gruppe um eine Sekte gehandelt haben könnte, abgeschottet wartend auf den Untergang der Welt …

Ein Mann namens Jan (25) mit langen Haaren und dreckigem Bart, der plötzlich in einem Lokal in der niederländischen Ortschaft Ruinerwold auftauchte, brachte den Fall ins Rollen. Die Polizei entdeckte die Gruppe auf dem abgelegenen Hof.

Wiener (58) festgenommen
Die Menschen würden nun versorgt, teilte die Polizei der östlich gelegenen Provinz Drenthe mit. Der 58-jährige Wiener wurde laut Polizei vorläufig festgenommen. In welchem Verhältnis der Mann zu den anderen Mitgliedern der Gruppe steht, ob er etwa der Anführer der Gruppe war oder die Menschen dort festgehalten hat, ist noch unklar.

Warten auf das „Ende der Zeit“
Josef B. sei nach neuen Erkenntnissen aber nicht der Vater der jungen Leute, die heute zwischen 18 und 25 Jahre alt sind. Laut niederländischen Medien soll die Gruppe auf dem Anwesen in Erwartung des Weltuntergangs fast zehn Jahre lang isoliert ausgeharrt haben.
Sie sollen auf das „Ende der Zeit“ gewartet haben, hieß es. Angeblich wussten einige von ihnen nicht einmal, dass es außer ihnen noch andere Menschen auf der Welt gibt.

Autark versorgt
Fest steht bisher nur, dass sich die Menschen dort großteils autark versorgt haben. Im Garten wurde in zahlreichen Beeten Gemüse angebaut. Es gibt Ziegen und einige Gänse auf dem Hof. Auch ein Hund soll auf dem Grundstück gelebt haben.

„Alle Szenarien offen“
Über die genauen Lebensumstände und den Gesundheitszustand der Gruppe wollte die Polizei vorerst keine Angaben machen. Die Untersuchungen seien noch in vollem Gange. „Alle Szenarien sind noch offen“, sagte eine Sprecherin. Der 58-Jährige sei festgenommen worden, „weil er nicht an unserer Untersuchung mitarbeitete“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen