13.10.2019 14:00 |

Demografische Daten

Babys, Eheschließungen und Lebenserwartung

Wie viele Menschen leben in Tirol? Wie viele Ehen wurden in unserem Land geschlossen und geschieden? Wie viele Babys kamen auf die Welt und wie groß sind sie im Schnitt? Wie alt werden wir durchschnittlich eigentlich? Diese und viele weitere Fragen zu unserem Bundesland beantwortet die von der Landesstatistik aktuelle Publikation „Demografische Daten Tirol 2018“.

Diese aktuelle Statistik zeigt beispielsweise, dass Tirols Bevölkerungszahl 2018 im Vergleich zum Jahr davor um 3565 Personen auf 754.705 angestiegen ist – ein Plus von 0,5 Prozent. Erfreulich: Hinsichtlich der Lebenserwartung ist Tirol über dem österreichweiten Durchschnitt: Mit 80,4 Jahren bei den Männern und 85 Jahren bei den Frauen liegt Tirol bezüglich der Lebenserwartung im Bundesländervergleich weiterhin im Spitzenfeld. Weniger erfreulich: Der allgemein zu beobachtende Trend einer älter werdenden Gesellschaft, der auch in unserem Land erkennbar ist. So blieb der Anteil von Kindern und Jugendlichen bis 15 Jahren an der Gesamtbevölkerung in den Jahren 2017 und 2018 konstant bei 14,6 Prozent, Der Anteil von Bürgern im alter von 65 Jahren und älter stieg hingegen um 0,2 Prozentpunkte auf 18 Prozent.

Eheschließungen waren wieder vermehrt „In“
Eheschließungen scheinen – zumindest in Tirol – wieder etwas im Trend zu liegen. Denn im Jahr 2018 hieß es im ganzen Land zwischen 4138 Paaren „Ja, ich will!“ Das ist der höchste Wert der vergangenen 20 Jahre. Nur 1987 gaben sich mit 5935 Paaren mehr das Ja-Wort. Damit verzeichnete Tirol im Bundeslandvergleich mit 5,6% den größten relativen Zuwachs. Übrigens: Das durchschnittliche Alter bei der ersten Eheschließung betrug 31 Jahre bei Frauen und 33,4 bei Männern. Scheiden ließen sich im Vorjahr 1159 Paare.

Fast 7700 Geburten und 6140 Todesfälle
Im Vorjahr kamen in Tirol 7698 Babys (davon 3964 Buben) auf die Welt. Der Ausländeranteil beträgt 16,6% (1275). In 2437 Fällen erblickten die Kleinen mit Hilfe eines Kaiserschnittes das Licht der Welt, 39 Mal wurde eine Hausgeburt bevorzugt. Die meisten Kinder wurden in der 38 und 39. Schwangerschaftswoche geboren und sind zwischen 50 und 55 Zentimeter groß. In 442 Fällen waren sie größer.

Wertvolle Daten
„Die demografischen Daten Tirol sind eine wertvolle Arbeitsgrundlage für Politik und Verwaltung. Die Publikation stellt Zahlen und Daten aus vielen gesellschaftlich Bereichen vor und liefert aktuelle und objektive Fakten zum Land Tirol, die für Entscheidungen und Maßnahmen oftmals unverzichtbar sind“, betont der für Landesstatistik zuständige LR Johannes Tratter. „Demografische Daten Tirol 2018“. Die Zahlen stehen unter dem Link www.tirol.gv.at/statistik online gratis zur Verfügung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
-2° / 7°
wolkig
-6° / 4°
wolkig
-4° / 4°
wolkig
-4° / 4°
wolkig
-3° / 4°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen