29.09.2019 06:00 |

„Krone“-Wahlschiris

Die meisten Roten Karten gab es für die FPÖ

Sechs Wochen lang traten Persönlichkeiten aus allen Branchen für die „Krone“ als Wahlkampf-Schiedsrichter auf. Das ist ihre Bilanz.

Es fehlte dem heurigen Wahlkampf nicht nur an wichtigen Themen wie Bildung oder Pensionen. Immer wieder - da sind sich alle Beobachter einig - kam es zu kleinen Untergriffen wie dem SPÖ-Dosenschießen auf türkis-blaue Minister bis hin zu großen Ungeheuerlichkeiten wie dem immer noch ungeklärten Hacker-Angriff auf die ÖVP.

Für die „Krone“ analysierte eine Reihe renommierter Kapazunder à la Ex-Rechnungshof-Präsident Franz Fiedler einzelne Aufreger - und vergab daraufhin Rote und Gelbe Karten. Wenn etwas nur vermeintlich ein Vergehen war, konnten dafür auch Grüne Karten vergeben werden.

Wer die meisten Karten kassierte
Die Bilanz der Experten lautet wie folgt: Insgesamt wurden elf Rote, sieben Gelbe und vier Grüne Karten vergeben. So kassierte SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner etwa eine Gelbe dafür, dass sie Norbert Hofers Fieberschübe jüngst in einem TV-Angriff auf Sebastian Kurz zum Thema gemacht hatte; ÖVP-Klubchef August Wöginger - er bekam als einer der wenigen mehr als eine Karte - indes erhielt beispielsweise Gelb für seine Ansage, wonach Kinder von ÖVP-Funktionären auch die Türkisen zu wählen hätten.

Laut Schiedsrichter-Bilanz am ungehobeltsten benahmen sich im Wahlkampf die Freiheitlichen, gleich vier Rote Karten - unter anderem für den „Mischkulturen“-Sager eines FPÖ-Landesrats in Oberösterreich - wurden von den „Krone“-Inoffiziellen in den vergangenen sechs Wochen an die Blauen vergeben. Hinter den Blauen folgt die ÖVP, knapp dahinter rangiert die SPÖ.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.