18.09.2019 10:45 |

Nächste Sportlegende

Hubert Neuper über Kurz: „Würdevoll, großartig“

Nach Tennis-Ass Thomas Muster, Boxlegende Vitali Klitschko und Ex-Skistar Michael Walchhofer hat ein weiterer früherer Sportstar seine Unterstützung für ÖVP-Chef Sebastian Kurz bekundet. Der einstige Skisprung-Weltcupsieger und Olympiamedaillengewinner Hubert Neuper äußerte sich in einer Videobotschaft und bezeichnete das Verhalten von Kurz nach dem Misstrauensantrag und seiner damit verbundenen Entlassung als Bundeskanzler als „würdevoll und großartig“.

„Aus meiner Erfahrung ist es wichtig, dass auch die Kehrseite der Medaille mit Respekt behandelt wird. Wenn man ganz ehrlich ist, ist es diese Kehrseite der Medaille, diese ,Niederlagen‘, die der wahre Steigbügelhalter für den Erfolg sind“, so Neuper in dem Video, das auf der Facebook-Seite „Wir für Kurz“ veröffentlicht wurde. Kurz habe die Abwahl „würdevoll“ aufgenommen und klargestellt, dass er seinen Weg weitergehen werde.

Mehrere Ex-Sportler unterstützen Kurz
Neuper, der 1979 den Skisprung-Gesamtweltcup gewann und 1980 in Lake Placid Olympia-Silber auf der Großschanze holte, ist nicht der erste Ex-Spitzensportler, der seine Unterstützung für Kurz bekundet. Auch Ex-Schwergewichtsboxer Vitali Klitschko, mittlerweile Bürgermeister von Kiew, Tennislegende Thomas Muster und Ex-Abfahrtsweltmeister Michael Walchhofer sprachen sich bereits für den ÖVP-Spitzenkandidaten aus.

Gelbe Karte für Hörbiger
Wenig ruhmreich dagegen war das Unterstützungsvideo von Schauspiel-Star Christiane Hörbiger, die die SPÖ als „vollkommen verblödet“ bezeichnet hatte. Parteichefin Pamela Rendi-Wagner habe „die gesamte Republik in schlechte Zeiten geführt“. Von „Krone“-Wahlkampfschiedsrichter Thomas Schäfer-Elmayer gab es dafür eine Gelbe Karte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter