12.09.2019 13:32 |

Stundenlang blockiert

Riesiger Windrad-Rotor steckte in S2-Rampe fest

Einen außerplanmäßigen Zwischenstopp mussten in der Nacht auf Donnerstag zwei Schwertransporter auf der Schnellstraße S2 in Wien einlegen - und dieser dauerte gleich acht Stunden. Denn die beiden Sattelschlepper kamen mit dem riesigen Rotorblatt eines Windrades auf der Ladefläche nicht um eine Kurve.

Aufgrund einer Baustelle auf der A21 änderte der Schwertransport kurzfristig die Route und versuchte sein Glück auf der S2. Im Bereich der Anschlussstelle Hermann-Gebauer-Straße war um 3 Uhr früh zunächst vor einem viel zu engen Kreisverkehr Endstation. Also schoben die beiden Züge wieder zurück - doch auch dieser Plan scheiterte.

Leitplanken und Lichtanlagen abmontiert
Plötzlich waren die tonnenschweren Fahrzeuge samt ihrer imposanten Fracht gefangen. Der Autobahnbetreiber rückte an und montierte Leitplanken und Lichtanlagen ab, um die Lkw aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Erst gegen 11 Uhr ging es weiter und der Bereich konnte wieder freigegeben werden.

Auf den Frühverkehr hatte der Vorfall kaum Auswirkungen. Die Auffahrt wurde kurzerhand gesperrt, Autolenker mussten auf die nächste Rampe ausweichen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

„Glaubt Sch*** nicht!“
Beatrice Egli wehrt sich gegen Abnehm-Betrug
Adabei
Higuain platzt Kragen
Tritt gegen Betreuer & Bande: Juve-Star rastet aus
Video Fußball
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter