06.09.2019 12:08 |

Test läuft bereits

AUA will Flugzeuge künftig mit Drohnen checken

Seit Mitte des Jahres testen die Austrian Airlines (AUA) autonome Drohnen zur technischen Überprüfung ihrer Flugzeugflotte. Das soll der Technik viel Zeit beim Check von Fluggerät ersparen. Die automatisierte Überprüfung bringt laut AUA eine Arbeitserleichterung für Techniker und schnellere Verfügbarkeit der Flugzeuge.

Der Test der vollautonomen Drohnen läuft noch bis Ende des Jahres. Die Überprüfungen auf Lack- und Strukturschäden durch Drohen werden aktuell an Airbus-Modellen der AUA durchgeführt.

Bis zu acht Stunden Zeitersparnis
Der Check mittels Laser und hochauflösender Bilder dauert weniger als zwei Stunden anstatt zuvor vier bis zehn Stunden. Die Airline plant ab September weitere Tests auch bei den Embraer-Modellen durchzuführen. Die Drohnen wurden vom französischen Startup-Unternehmen Donecle entwickelt. Die AUA erprobt deren Einsatz für die gesamte Lufthansa-Gruppe.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen