Tolles Angebot:

Sonderurlaub für Helfer: Krankenkasse ist Vorbild

Es ist eine tolle Aktion, die dem Feuerwehrwesen und der Allgemeinheit zugutekommt. Wie berichtet, hat die heimische Gebietskrankenkasse einen weitreichenden Beschluss gefasst: Jeder Mitarbeiter, der auch Floriani ist, bekommt für Einsätze und Ausbildung eine Woche pro Jahr Sonderurlaub - Nachahmer werden gesucht!

Fünf Angestellte der Krankenkasse haben von dieser aktuell noch einzigartigen Regelung im Land bereits Gebrauch gemacht. Und sind begeistert: „Durch diese Möglichkeit geht uns kein Urlaubstag mit den Familien verloren. Das ist großartig“, so die Betroffenen. Auch der Chef der Gebietskrankenkasse, Gerhard Hutter, ist vom Engagement begeistert: „Ich bin stolz darauf, dass sich viele unserer Mitarbeiter für die Feuerwehr begeistern. Wir wissen, dass Mitglieder von freiwilligen Einsatzkräften auch im Brotberuf besonderes Engagement zeigen.“

Die Vereinbarung zwischen Management und Betriebsrat gilt übrigens für die freiwillige Tätigkeit in zehn verschiedenen Gruppen von Hilfsorganisationen. Alle Mitarbeiter, die an Einsätzen sowie Fort- oder Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen, behalten Anspruch auf ihr Entgelt. Pro Jahr ist die Summe der Einsatzzeiten auf die Wochenarbeitszeit des Mitarbeiters beschränkt. „Ein Zeichen für das Miteinander. Hoffentlich macht dieses Beispiel noch in vielen anderen Firmen und Institutionen des Landes auch Schule“, meint Feuerwehrchef Dietmar Fahrafellner.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich
Wie geht es weiter?
Hosiner: „Es jagt mich sicher niemand davon!“
Fußball National
Niederösterreich Wetter
17° / 25°
stark bewölkt
17° / 25°
einzelne Regenschauer
16° / 27°
wolkig
18° / 26°
einzelne Regenschauer
14° / 22°
einzelne Regenschauer

Newsletter