08.08.2019 07:00 |

Sammel-Aktion

Alte Schultaschen müssen nicht gleich in den Müll

554 gut erhaltene „alte“ Schultaschen und Rucksäcke sammelte der Umweltverein Tirol heuer im Zuge der „ReUse-Schultaschenaktion“. Nach einer Rundumerneuerung durch freiwillige Helfer werden die Stücke plus Schulmaterial an bedürftige Familien in Tirol, Rumänien und im Kosovo verteilt. Auch die Umwelt profitiert.

„Schultaschen gehören nicht in den Müll. Viele Tiroler Familien freuen sich über gut erhaltene Stücke“, bringt es Nachhaltigkeitslandesrätin Ingrid Felipe auf den Punkt. Rechtzeitig vor Schulbeginn verteilen die Tiroler Sozialen Dienste, Caritas und Diakonie heuer insgesamt 554 runderneuerte Schultaschen unter Familien in Tirol – was übrig bleibt, geht an Familien in Rumänien und dem Kosovo.

Freiwillige Helfer tragen zum Umweltschutz bei
Das Jugendrotkreuz Tirol weist im Vorhinein in Schulen darauf hin und sammelt Stücke vor Ort. „Gleichzeitig werden in den Gemeinden Schultaschen, die im Recyclinghof landen, aus dem Abfallstrom geschleust“, erklärt Michael Kneisl, Obmann des Umweltvereins Tirol. Die letzte Station ist das Flüchtlingsheim Reichenau: Freiwillige Helfer reinigen, reparieren und befüllen sie mit passenden Schulmaterialien. 13.000 Schultaschen wurden seit Beginn der Aktion (2008) wiederverwertet. Felipe freut sich über den Effekt auf die Umwelt: „Das ist gelebter Klimaschutz. Alles, was länger in Verwendung ist, spart Rohstoffe.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Massive Vermurungen“
Schwere Unwetter: Haus wegen Hangrutsch evakuiert
Steiermark
Hofmann bekommt Gips
Rapidler Schick länger out - aber Glück im Unglück
Fußball National
Tirol Wetter
15° / 27°
einzelne Regenschauer
14° / 27°
einzelne Regenschauer
14° / 25°
einzelne Regenschauer
13° / 28°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
Gewitter

Newsletter