06.08.2019 06:29 |

Hit gegen Real Madrid

Salzburg: Finaler CL-Test mit „wuchtigem“ König!

Mit zwei Toren und einem Assist hat Eden Hazard FC Arsenal im Europa League-Finale bei Chelseas 4:1 quasi im Alleingang erledigt. Das war am 29. Mai in Baku. Weniger als einen Monat später und nach geglücktem 100-Millionen-Euro-Transfer zu Real Madrid staunten die Fans des „weißen Balletts“ rund um den ganzen Globus nicht schlecht. Der im Dress der „Blues“ vor kurzem noch schlanke und agile Belgier sah plötzlich ziemlich verändert aus.

Die spanische „Sport“ berichtete umgehend von Übergewicht, rund sieben Kilo dürfte der 28-jährige Star zu viel auf den Rippen mitgeschleppt haben. Real-Präsident Florentino Perez soll festgehalten haben, dass nicht er sondern Trainer Zinédine Zidane den geplanten Nachfolger des 2018 zu Juve abgewanderten Ronaldo verpflichten wollte.

„Wie geht das?“
Miese Stimmung machte sich in Madrid breit, zudem blieben die Leistungen des Offensivgeists überschaubar. Und just gegen Stadtrivale Atlético Madrid setzt es für den 13-fachen Champions League-Rekordsieger in einem Testspiel eine hochpeinliche 3:7-Klatsche. Wie geht das, dass sich der Königstransfer der Königlichen so gehen lässt?

Auch in Salzburg herrscht Staunen über die Hazard-Bilder, auf denen sich die Leibchen im Bauchbereich verdächtig nach außen wölben. Die Bullen empfangen morgen, eine Woche nach dem Probegalopp gegen Hazards Ex-Klub Chelsea, mit Real Madrid auch den neuen Arbeitgeber des Feintechnikers. Sind gespannt, ob der nicht zum ersten Mal in der Sommerpause nachlässige 28-jährige immer noch Extragewicht mitschleppt.

Teamverteidiger Albert Vallci, der nach Sprunggelenksverletzung wieder voll trainiert, just gegen das große Real sein Comeback feiert, schmunzelt: „Man weiß ja nicht genau, ob es wirklich stimmt. Aber bei Spielern wie Hazard hat man schon das Bild eines absoluten Vollprofis im Kopf, auch weil er schon lange bei Topklubs spielt. Da fragt man sich dann, wie das in so kurzer Zeit passieren kann. Higuain war bei seinem Wechsel zu Juve so ein Kandidat. Normal gibt es für alle Spieler im Sommer genaue Heimprogramme. Vielleicht hat Hazard das nicht gemacht. Wenn dem so ist, weiß man am Mittwoch wenigstens, wo man ihn festhalten muss (grinst).“

Real bleibt „stumm“
Auch Bullen-„Co“ Fränky Schiemer musste beim Gedanken an die „beleibten“ Hazard-Fotos grinsen. Er ist überzeugt: „Wir hatten bei uns absolut kein Thema mit Übergewicht. Die Jungs haben alle eine sehr gute Einstellung und ihr Programm im Urlaub fleißig gemacht!“ Zumal liege das Durchschnittsalter des Meisters unter 25 Jahren, da setze sich nicht so leicht etwas an.

Vielleicht ist es ja gar kein Zufall, dass die Madrilenen nach Salzburg kommen, um ausschließlich Fußball zu spielen. Vermeintlich unangenehme Fragen zum leidigen Thema Eden Hazard wird’s in der Bullen-Arena nämlich nicht geben: Das weiße Ballett mit seiner „wuchtigen Primaballerina“ landet Mittwoch mittags in Salzburg, hebt nach dem Spiel auch gleich wieder ab. Interviews? Fehlanzeige.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen