66,15 Meter in Andorf

Kurz vorm Abbruch ließ es Weißhaidinger krachen!

Diskus-Ass Lukas Weißhaidinger präsentierte sich beim Heim-Meeting in Andorf mit 66,15m extrem stark! Kurz darauf sorgte ein Wolkenbruch für den Abbruch.

Was für ein Timing! Kurz bevor über Andorfs Pramtalstadion ein Wolkenbruch den Abbruch beim abschließenden Diskusbewerb erzwang, ließ es Diskus-Riese Luki Weißhaidinger bei seinem Heim-Meeting im dritten Versuch gewaltig krachen: Der Taufkirchener jagte den Diskus auf 66,15m! Damit nicht nur zum Pflichtsieg, sondern auch zu seiner zweitbesten je in Österreich geworfenen Weite. Was auch den Coach verblüffte!

„Es hat riesig Spaß gemacht“
„Er hat mich gewaltig überrascht. So hart, wie wir trainiert haben, hätte er eigentlich nicht über 65 Meter werfen dürfen“, strahlte Coach Gregor Högler. Warum es dennoch gelang? „Weil mir die Innviertler Fans, die Freunde und die Familie auf der Tribüne so viel Energie gegeben haben – es hat riesig Spaß gemacht“, so Lukas. Der dazu vor jedem Wurf erstmals von Scooter den Song „One“ auflegen ließ!

Fünf Meeting-Rekorde
Ein „Yes“ gab’s auch von Verena Preiner, die nach mäßigem Speerwurf (45,72m) über 100m Hürden in starken 13,46 s Zweite wurde. Wie Österreichs Topsprinter Markus Fuchs und Alexandra Toth bei Gegenwind über die 100m in 10,50s bzw. 11,76s. Susi Walli jubelte nach überstandener Verletzung über den Sieg über 400m. Dazu gab’s inklusive Lukas’ 66,15m gleich fünf Meeting-Rekorde.

Oliver Gaisbauer, Kronen Zeitung

Oliver Gaisbauer
Oliver Gaisbauer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hofmann bekommt Gips
Rapidler Schick länger out - aber Glück im Unglück
Fußball National
Elf Wehren im Einsatz
Zigarette löst Brand auf Pferdehof aus
Oberösterreich

Newsletter