30.07.2019 11:56 |

Einführung wankt

Facebook dämpft Erwartungen an Währung Libra

2020, so der ursprüngliche Plan, will Facebook seine Digitalwährung Libra einführen. Doch jetzt kommen dem sozialen Netzwerk offenbar selbst Zweifel am Vorhaben: In einem Schreiben an die US-Börsenaufsicht warnt Facebook die Investoren vor überzogenen Erwartungen. Die Einführung wankt.

Der Social-Media-Gigant hält in seinem Quartalsbericht an die US-Börsenaufsicht SEC fest, dass die für 2020 geplante Digitalwährung Libra aufgrund „erheblicher“ regulatorischer Hürden deutlich später oder sogar gar nicht lanciert werden könnte. Es gebe keine Garantie, dass Libra oder damit verbundenen Produkte wie das Calibra-Wallet die Marktreife erlangen, heißt es im Bericht.

Facebook erklärte zudem, dass der Konzern bisher nicht über „signifikante“ Erfahrungen im Bereich Kryptowährungen und Blockchain-Technologie verfüge, was die Entwicklung und Vermarktung solcher Produkte schwierig mache. Daher warnt der Internetriese die Anleger, dass die damit verbundenen Investitionen möglicherweise keinen Erfolg haben könnten und sich vielleicht nachteilig auf das Finanzergebnis auswirken.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol